Behördlicher Datenschutz an Schulen

Der Schule als datenschutzrechtlich verantwortliche Stelle hat die EU-DSGVO eine ganze Reihe von Pflichten auferlegt. Die Schule (Schulleitung) ist dafür verantwortlich, dass die von ihr oder einem für sie tätigen Auftragsverarbeiter durchgeführte Verarbeitung personenbezogener Daten rechtmäßig erfolgt und die erforderlichen Datenschutzmaßnahmen getroffen werden.

Gemäß Artikel 37 Absatz 1 Buchstabe a EU-DSGVO muss für jede Schule ein behördlicher Datenschutzbeauftragter benannt sein. Sofern keine aus der Schule stammende Person zum behördlichen Datenschutzbeauftragten benannt werden kann, muss die Schule die von der jeweiligen Schulaufsichtsbehörde dafür vorgesehene Person benennen. Nehmen Sie in diesem Fall mit dem bDSB des Staatlichen Schulamtes Kontakt auf. (GS, HS, WRS, GMS, RS, SBBZ) 

Übersicht Datenschutz an Schulen IT Datenschutz Schulen und KV
FAQ DS an Schulen (03.2020) Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten

Verwaltungsvorschrift des Kultusministeriums über den Datenschutz an öffentlichen Schulen vom 04.07.2019 (PDF)

Aktuelle Verwaltungsvorschrift online auf dem Landesrecht-Server BW

Antrag auf Nutzung privater Datenverarbeitungsgeräte zur Verarbeitung dienstlicher personenbezogener Daten

Schulgesetzänderungen zum 01.08.2020

Informationen zum Ersatzunterricht während der Coronazeit

Ansprechpartner Datenschutz

DSB Alexander Gnant

Herr Alexander Gnant
bDSB an Schulen

0721 605610-52
Datenschutzbeauftragter

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.